Personal tools

Kompetenzen

From Onlinehelp

Jump to: navigation, search

Als Kompetenzen werden Rechte und Pflichten bezeichnet, die einem Stelleninhaber oder Funktionsträger übertragen werden. Erst sie ermöglichen eine tatsächliche Ausübung von gestellten Aufgaben.

Die Kompetenzen können Sie unter dem Reiter "Mitarbeitergespräch" einrichten.

Kompetenzen erfassen

Um Kompetenzen zu erfassen, klicken Sie bitte zuerst auf das Jahr, für das Sie die Kompetenzen erfassen möchten. Dort können Sie dann unter "Neue Kompetenz erfassen", die Kompetenzen für den gewählten Mitarbeiter eintragen. Geben Sie der Kompetenz (*Pflichtfeld) einen Namen und füllen Sie die Beschreibung dazu aus. Sie können dort die Auswahl treffen, dass dem Mitarbeiter eine Erinnerung per E-Mail gesendet wird (Kästchen ankreuzen). Möchten Sie diese Kompetenz nicht sichtbar für den Mitarbeiter machen, setzen Sie bitte das Häkchen im Kästchen "Nicht sichtbar für Mitarbeiter".

Wenn Sie weitere Kompetenzen erfassen wollen, setzen Sie bitte ein Häkchen im Kästchen "Weitere Kompetenz erfassen" und klicken Sie auf "Speichern". Die Kompetenz ist gespeichert und Sie gelangen in ein neues, leeres Fenster und können gleich eine weitere Kompetenz mit derselben Vorgehensweise erfassen.

Falls Kompetenzen gleich bleiben, haben Sie die Möglichkeit, durch Klicken auf "Kompetenz von anderen oder früher kopieren" Kompetenzen anderer Mitarbeiter oder aus den vorherigen Jahren zu übernehmen.

Kompetenzen vereinbaren

Um erfasste Kompetenzen zu vereinbaren, klicken Sie bitte zuerst auf das Jahr, für das Sie die Kompetenzen vereinbaren möchten.

Unter Aktionen wählen Sie anschliessend "Vereinbaren", um die Kompetenzen zu fixieren.

Kompetenzen beurteilen

Über den Link "Kompetenzen beurteilen" kommen Sie in die Ansicht, in welcher Sie die jeweiligen Kompetenzen entsprechend der Skala beurteilen können.
Siehe auch: Durchschnittsberechnungen von Mitarbeiterbeurteilungen und Gesamtbeurteilung.

Beispiele für Kompetenzen

  • Sprinter
    • Konzentrationsfähigkeit
    • Motivation
    • Vorstellungsvermögen
  • Account Manager
    • Zusammenhänge erkennen
    • Wissen verknüpfen und beurteilen
    • Probleme und Problemsituationen erkennen, analysieren und flexibel verschiedene Lösungswege anwenden



Kompetenzen vs. Fähigkeiten

Von hoher Relevanz ist die klare Abgrenzung zwischen Kompetenzen (definiert im Mitarbeitergespräch) und Fähigkeiten (auf der Mitarbeiterakte erfasst).

  • Kompetenzen: Stehen in Relation zu der aktuellen Stelle des Mitarbeiters.
  • Fähigkeiten: Beschreiben generelle kontextunabhängige Kompetenzen des Mitarbeiters.


Beispiel:
Ein Mitarbeiter mit Beraterstelle besitzt herausragende IT-Kenntnisse. Diese werden folglich als Fähigkeiten erfasst, da Sie nicht mit seiner aktuellen Stelle verbunden und ungenügend für eine IT-Stelle sind.